Finde deinen Weg:

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/lone-star

Gratis bloggen bei
myblog.de





Frau Dr. - ich brauche nen Termin...


Warum kann das Leben nicht einfach sein...

weil es sonst langweilig wäre!

Na toll - momentan stehe ich auf langweilig. Verdammt... jeden Tag geht mir das mehr auf den Geist, das ich nicht mit Mareike sprechen kann. Sie ist momentan bei ihrem Vater und kommt erst in der nächsten Zeit wieder. Wann genau weiß ich nicht. Aber mit jedem Tag der vergeht, desto mehr rege ich mich auf das mein Freund sie angesprochen hat.

Aber daran lässt sich nunmal nichts mehr machen. Höchstens eine Schadensbegrenzung. In wie fern danach alles wieder wird wie vorher kann ich natürlich nicht vorraus sehen, aber ich denke das sie das schon verstehen wird. Das hoffe ich zumindest.

Entschieden habe ich mich ja bereits. Lieber das kleine Pflänzchen der (evtl.) Liebe ersticken, damit nicht die Gefahr entstehen kann, das dieses Pflänzchen den großen Baum der Freundschaft irgendwie erstickt. Nein - es ist einfach besser so. Sie ist einfach zu jung und bevor ich mich richtig verliebe - ein schneller sauberer Schnitt.

Vielleicht habe ich ja auch irgendwann nochmal Glück... doch wie ich mich kenne versaue ich es dann wieder....

Nun - hilft nur eins:
Seele ausheulenlassen mit Five Iron Frenzy

22.8.06 09:16


Wozu braucht man Feinde wenn man Freunde hat?




Wie nicht anders zu erwarten hat sich der Freund von dem ich erzählte mal wieder eingemischt - aber dazu später. Aber dafür habe ich jetzt eine Entscheidung getroffen. Ich werde auf keinen Fall etwas mit ihr anfangen. Wie doch eine Unterhaltung einem den Kopf durcheinander bringen kann. Was vorher für mich klar war, hab ich mir jetzt selbst bestätigt. Vielleicht war das auch ganz gut so.

Nun zum Einmischen... Wie schon erwähnt, hat sich mein Freund, dem ich die Sache erzählt hatte nicht zurück halten können. Auch ein "Sag es niemanden - nicht deiner Freundin und auch vor allem nicht... Mareike (so hatte ich sie ja genannt)!" Aber es hat nichts geholfen. Dieses Wochenende, hatten wir ein Treffen unseres Vereines. In dem Verein ist Mareike ebenso Mitglied wie mein Kumpel. Und wie das bei Vereinstreffen nunmal so ist, hat er ordentlich getrunken und hin die ganze Zeit mit ihr zusammen rum. Zu fortgeschrittener Stunde, als Mareike schon zu hause war, kam mein Freund dann zu mir und sagte was davon, das sie keine Beziehung wolle usw. usf. Super! Versauen kann ich das auch selbst - dachte ich.

Nundenn... Leider habe ich Mareike noch nicht wieder gesehen. Ich glaube da herrscht Klärungsbedarf. Aber ich bin mir noch nicht sicher, was ich ihr erzählen soll. Leider weiß ich nicht was mein Freund ihr an dem Tag gesagt hat. Eigentlich wollte ich gestern schon mit ihr darüber sprechen, aber es bot sich keine Gelegenheit. Entweder war ich in Eile, oder sie hatte jemanden bei sich. Und ich finde das sollte unter vier Augen belieben. Tja, jetzt haben wir den Salat. Werde wohl nicht drum rum kommen. Blos schade. Alles wäre viel einfacher gewesen, wenn ich mir einfach mal wieder die Standpauke angehört hätte, das ich (laut der Aussage meines Freundes) nicht von meiner Ex los kann....

Ich bin ein Idiot!

 

21.8.06 09:57


Was ist nur los?

 

Jetzt ist das Wochenende, an dem ich meinem Freund von dem Mädchen erzählt habe, schon einige Tage her. Zeit genug um über Gefühle klar zu werden - dachte ich. Aber weit gefehlt. Seit dem Wochenende bin ich verwirrt. Verwirrter als sonst.

Die letzten Tage ging mir, wir nennen sie mal Mareike, nicht mehr aus dem Kopf. Sie ist gut zehn Jahre jünger als ich, aber ich für meinen Teil, verstehe mich einfach super mit ihr und weiß jetzt absolut nicht mehr was ich machen soll.
Riskiere ich eine Freundschaft für eine Beziehung? Ich bin kein risikofreudiger Mensch. Ich mag Sicherheit. Heute treffe ich mich mit meinem Freund, mit dem ich mehr aus Zwang als aus eigenem Willen, über Mareike gesprochen habe. Vielleicht spreche ich mit ihm da nochmal drüber. Aber irgendwie bin ich mir nicht sicher... Schon wieder Sicherheit.

Meine Situation kotzt mich an. Warum kann Liebe nicht einfach sein. Stimmt schon - das interessante würde dann an der ganzen Geschichte fehlen, aber dennoch wäre es doch einfacher. Aber diese Welt soll wohl nicht einfach sein. Oder ich mache es mir einfach zu Schwer. Was kann denn passieren, außer das ich eine gute Freundin verliere, oder das ich sogar mit ihr zusammen komme. Dann werde ich nur zu hören bekommen, wie ich nur mit solch einem jungen Mädchen rummachen könnte. Das ist mir ehrlich gesagt aber egal.

Wobei ich mir bei dem allem noch nicht einmal sicher bin, ob ich überhaupt liebe empfinde. Vielleicht ist das alles nur ein Hirngespinnst, in das ich mich vor Einsamkeit hineinflüchte. Vielleicht bin ich nur am spinnen...

18.8.06 12:02


Warum noch eins?

Warum noch ein Weglog?

Eigentlich habe ich bereits ein Weblog. Ein kleines privates, auf dem meine Freunde hin und wieder mal vorbeischauen und sich informieren, wie es mir geht, und was ich die Woche gemacht habe. Ein wenig seltener bekomme ich dann von meinen Freunden eine Nachricht hinterlassen und antworte ihnen dann.

Jedoch ist mir vor kurzem aufgefallen, das ich in diesem Weblog eigentlich nur berichte was ich mache.
Irgendwie kommt mir das momentan zu wenig vor. Darum hab ich mir gedacht, das ich hier ein neues Weblog anfertige. Anonym, damit ich auch schreiben kann, was ich fühle und evtl. mal ein Feedback bekomme. Freuen würde mich das jedenfalls.

Ich fange einfach mal an, was mir momentan durch den Kopf geht und scheinbar einem sehr guten Freund, mehr Sorgen bereitet als mir selbst:

Seit nun etwa drei Jahren, bin ich Singel. Eigentlich komme ich damit ganz gut zurecht. Ich habe viele Freunde und Hobbies und es gibt nur wenige Tage, an denen ich wirklich schlecht drauf bin, weil ich alleine bin.
Wenn ich jedoch meinen Freund treffe und wir uns dem Alkohol ein wenig mehr zuwenden, fängt die alte Leier wieder an und er wirft mir vor, das ich noch zu sehr an meiner Ex-Freundin (mit der ich mich noch gut verstehe, aber eigentlich kaum noch Kontakt habe) hängen würde und nicht bereit bin eine neue Beziehung einzugehen.
Sicherlich war ich die erste Zeit nachdem sie mit mir Schluss gemacht hatte, ziemlich depressiv und hatte ehrlich gesagt, keine Lust auf irgendwas (Frauen eingeschlossen).
Letztes Wochenende, war es dann wieder soweit. Wir hatten uns auf einem Volksfest getroffen und tranken ziemlich gut - um es mal so auszudrücken. Zu später Stunde, mußte ich ihm dann wieder einmal Rede und Antwort stehen. Aber anstatt das ich ihm dann sage, das er ein Idiot ist und die Klappe halten soll, lass ich mich von ihm in den Abgrund ziehen. Doch dieses mal auf eine Andere weise. Ich habe ihm kein Recht gegeben, sondern ihm erzählt (was ja auch irgendwie der Wahrheit entspricht) das ich nicht mehr an meiner Ex interessiert sei, sondern eher Zuneigung zu einem Mädchen aus meinem Bekanntheitskreis habe. Diese ist jedoch 1. zu jung und 2. eine gute Freundin. Zudem weiß ich gar nicht, ob ich überhaupt wirklich eine Beziehung mit ihr eingehen will. Ich merke nur - da ist ein wenig mehr als Freundschaft...
Doch eine Freundschaft zu riskieren - nur weil ich mich selbst nich im Zaun habe und einem Guten Freund endlich die Genugtuung zu verschaffen...
Schön wäre es schon eine Freundin zu haben... aber dieses Risiko will ich nicht eingehen. Glaub ich...


Gleich zu Anfang harter Tobak. Nunja, so ist das!
Aber vielleicht hat er ja doch Recht... und ich sollte es einfach mal wieder riskieren....

16.8.06 16:43


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung